Nachträge SCS II (gegen Äpfingen, Baustetten, Mettenberg)

SCS II - SV Äpfingen II 1:3

Diesen Mittwoch spielte unsere Reserve zu Hause im Nachholspiel gegen Äpfingen II. Das Spiel begann, wie am Sonntag zuvor gegen Baustetten, sehr ausgeglichen. Doch in der 30. Minute gelang den Gästen die Führung. Zur Pause stand es also 0:1. In der 60. Minute konnten die Schönebürger dann ausgleichen. Dominik Häußler musste nach einer genialen Einzelaktion von Tobias Hochdorfer nur noch einschieben. Den Gästen gelang jedoch 20 Minuten später nach einem Fehler in der SCS-Abwehr die erneute Führung. Nach dem dann bereits in der 81. Minute nach einem Lupfer auch noch das 3:1 für die Äpfinger fiel gab es keine nennenswerten Torchancen mehr. Somit endete die Partie mit einer 1:3 Niederlage für den SCS.

 

SV Baustetten II - SC Schönebürg II 5:0

Bei sommerlichen Verhältnissen startete das Reservespiel zwischen Baustetten und Schönebürg ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten Szenen im gegnerischen Strafraum, konnten aber zunächst keine Torchancen generieren. In der 43. Minute erzielte die Heimmannschaft jedoch das 1:0. Ab diesem Zeitpunkt lies die Leistung unserer Schönebürger stark nach. Aufgrund dieses Leistungsabfalls gelang den Baustettern in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit durch einen Standard noch das 2:0. Nach der Pause konnten unsere Jungs nicht nachlegen und so fiel auch noch das 3:0 in der 55. Minute und das 4:0 in der 66. Minute nach Standardsituationen. Trotz der Tatsache, dass das Spiel bereits entschieden war, legte die Heimmannschaft in der 69. Minute noch einenmal nach und erzielte das 5:0. Anschließend fielen keine Tore mehr, Endstand 5:0.

 

SC Schönebürg II - SG Mettenberg II 3:0 (1:0)

Bei heißen Temperaturen tat sich unsere Mannschaft anfangs sehr schwer in Fahrt zu kommen. Da aber auch der Gegner keinerlei Anstalten machte, unserer 2. Mannschaft das Leben schwer zu machen, plätscherte das Spiel vor sich hin ohne nennenswerte Szenen zu bieten. Kurz vor der Halbzeit erhöhte der SCS II die Schlagzahl und kam zu paar Strafraumszenen. In der 42. Minute schoss Florian Schmid aus dem Halbfeld aufs Tor und erzielte auf kuriose Weise das 1:0. Denn der Ball wäre knapp am Tor vorbeigegangen, aber der gegnerische Spieler schlug mit seiner Hand im 16er auf den heranfliegenden Ball und lenkte ihn ins eigene Tor.

Nach der Pause und einigen Umstellungen kam der SCS super aus der Kabine und konnte durch einen Geniestreich von Stefan Miller, dieser aus dem rechten Halbfeld den Ball anstatt zu flanken direkt ins lange Toreck schoss, auf 2:0 stellen. Kurze Zeit später konnte Birkan Keser noch auf 3:0 erhöhen und es fehlten nur Zentimeter um das Ergebnis noch höher zu schrauben. Kurz vor dem Ende überschattete dann aber eine heftige Szene das Spiel, als der Torhüter unseren Angreifer grob foulte und dieser verletzt raus musste. Dank einer starken zweiten Hälfte konnte sich der SCS II durchsetzen und behält weiterhin den 2. Platz im Auge.

SCS siegt trotz zwei Tore Rückstand am Ende souverän! 29.04.2018

SC Schönebürg 5:2 (2:2) SG Mettenberg

In einem von Beginn an temporeichen Spiel war der SCS die spielbestimmende Mannschaft. Nach zwei „Patzern“ in der Defensive stand es jedoch plötzlich völlig überraschend 0:2. Kurz verunsichert (hier fiel sogar fast noch das 0:3) fand der SCS jedoch wieder zurück ins Spiel und spielte einen sehr ansehnlichen Fußball. Der verdiente Anschlusstreffer fiel nach einem Foulelfmeter durch Manuel Schlaich in der 34min! Weiter am Drücker drängt der SCS noch vor der Halbzeit auf den Ausgleich. Nach einem erneutem klaren Foulspiel im Strafraum an Andreas Häußler gelang Manuel Schlaich dieser mit dem Pausenpfiff erneut eiskalt (45min). Halbzeit!

Die zweite begann unverändert und der SCS erspielt sich eine Chance nach dem anderen. Nach mehreren vergebenen Großchancen gelang Andreas Häußler nach feinem Zuspiel von Manuel Schlaich der hochverdiente Führungstreffer (71min). Weiter im Spielrausch gelang bereits kurze Zeit später der nächste Streich. Nach einem „Gala“ Ball von Daniel Schick war Andreas Häußler alleine durch und bediente den heranstürmenden Michael Gaum mustergültig, welcher aus kurzer Distanz locker verwandelte. Der letzte Treffer erzielte dann aber wieder der Kapitän Manuel Schlaich höchstpersönlich, nach Zuspiel von Daniel Schick knallte der Ball aus knapp 10m rechts oben im Tor ein zum 5:2 Endstand. Common SCS - weiter so!

SCS muss sich in Baustetten geschlagen geben! - 23.04.2018

Spielbericht

SV Baustetten 2:0 (0:0) SC Schönebürg
Bei heißen Temperaturen sahen die Zuschauer ein von Beginn taktisch geprägtes Spiel bei dem beide Teams wenig zuließen. Den ersten Torabschluss gab es für die Gäste nach Zuspiel von Christoph Rauß, doch der Lupfer aus 30m Entfernung durch Andreas Häußler ging knapp vorbei. Die Heimelf hatte ihrerseits lediglich einen Abschluss aufs Tor, doch dieser ging deutlich drüber. Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit drücke die Heimelf nun aufs Gas und hatte nach knapp 60min. die erste Großchance, doch der SCS Keeper Chris Konnerth pariert klasse. Fast im Gegenzug hatte der SCS dann die große Chance zur Führung, doch ein weiterer Lupfer (diese Mal durch Philipp Auer) von knapp 25m hüpfte um wenige Zentimeter über die Latte. Die in der zweiten Halbzeit stärkere Heimelf nahm danach aber wieder das Spiel in die Hand und konnte sich in einer anschließenden Drangphase mit dem 1:0 belohnen. In zerfahrenen letzten zehn Minuten gelang der Heimelf dann kurz vor Schluss noch der 2. Treffer - welcher somit auch der Endstand war. In einem guten Kreisliga A Spiel war die Heimelf den Tick besser und gewann nicht unverdient!

SCS II gewinnt deutlich - 15.04.2018

SC Schönebürg II - FC Wacker Biberach II 4:1 (3:0)

Bei bestem Wetter konnten sich die Fans über das Verfolgerduell freuen, denn es hatte einiges zu bieten.
Von Anfang an war klar, dass das Spiel kein leichtes werden würde und Wacker unserer 2ten alles abverlangen würde!
Das Spiel begann rasant und es kam sofort zu einigen Torraumszenen. Nach kurzer Drangphase von Wacker erspielte sich unsere Mannschaft mehrere gute Abschlüsse und konnte schlussendlich durch einen Standard in Führung gehen. Dominik Häußler brachte aus halbrechter Position den Ball per Freistoß direkt auf Stefan Schneider, dieser zur 1:0 Führung traf.
Nur paar Minuten später traf nach gutem Pressing Florian Schmid zum 2:0. Dem Tatendrang noch nicht genug, legte unsere Mannschaft vom Anstoß an wie die Feuerwehr los und eroberte sich den Ball, dieser im Fallen von Dominik Häußler auf Manuel Häußler weitergeleitet wurde und dieser für den 3:0 Halbzeitstand sorgte.

Ganz und gar nicht geschockt und mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch kam Wacker aus der Kabine und drängte unsere Mannschaft sehr stark in deren Hälfte zurück. In dieser Phase war Wacker dem Anschlusstreffer einige Male sehr nahe. Nachdem die Phase unbeschadet überstanden werden konnte, spielte wieder der SCS und kontrollierte das Spiel sehr souverän. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der Defensive musste die Mannschaft nun aber doch noch das 1:3 hinnehmen. Für den Endstand sorgte Florian Schmid der den Elfmeter zum 4:1 Endstand souverän verwandelte.

Klasse Leistung Männer💪 Am Sonntag geht es dann nach Baustetten zum Tabellenführer. Dort muss eine genauso gute Leistung abgerufen werden, damit Platz 2 wieder in greifbare Nähe kommt. Auf geht's Männer!💪

Turbulentes Spiel endet mit „Lastminute“ Ausgleichstreffer für den SCS! - 15.04.2018

Spielbericht

SC Schönebürg 2:2 (0:1) FC Wacker Biberach

In einem umkämpften Kreisliga A Spiel gab es anfangs kaum Sehenswertes. Viele kleine Fouls und Unterbrechungen ließen kaum einen Spielfluss zu. In der 18min erhielt der SCS nach einem Foulspiel an Philipp Auer einen Elfmeter, doch dieser wurde vom Gästekeeper pariert. Schlimmer in dieser Aktion war jedoch die Verletzung von Markus Schmid, welcher unter starken Schmerzen ins KH gebracht werden musste / an dieser Stelle alles Gute Junge! Eine weitere gute Chance hatte Philipp Auer nach knapp 25min - doch dessen Schuss würde aus knapp 10 Metern stark pariert! Die aggressiven Gäste waren danach das bessere Team und hatten ihrerseits Chancen. Mit dem Halbzeitpfiff gelang diesen dann auch nach einem Abstauber-Tor die nicht unverdiente 1:0 Führung.

In der zweiten Halbzeit passierte nun vorerst nicht viel bis plötzlich der erste Platzverweis (gelb/rot) in einer Aktion für Unruhe sorgte. Die Gäste ließen sich jedoch anfangs nicht beirren und erzielen per Freistoßtreffer die 2:0 Führung. Nach dem zweiten Platzverweis (erneut gelb rot) für die Gäste drückten die SCS‘ler die Gäste in ihre Hälfte und drängten auf ein schnelles Tor, was jedoch zunächst nicht gelingen wollte. Als nach knapp 75min ein 3. Spieler der Gäste erneut völlig zurecht vom Platz flog, wurde dass Spiel äußerst hitzig. Eine Rudelbildung nach zwei weiteren „unschönen“ Fouls durch die Gäste war die Folge. Nach 85min. gelang dann der langersehnte Anschlusstreffer nach feinem Pass von Philipp Auer durch Johannes Lässing aus knapp 10m flach ins Eck. Weiter am Drücker vergaben die SCS‘ler weitere Chancen um den sofortigen Ausgleich zu erzielen. In der letzten Minute der Nachspielzeit (90+6+2, wegen weiteren unzähligen Unterbrechungen) gelang dann aber noch der umjubelte Ausgleichstreffer. Nach einem feinen Solo von Tobias Heudorfer stand Niko Miller allein vor dem Torwart und konnte diesen gekonnt verladen. Am Ende steht trotz schwacher Leistung dennoch ein Punktgewinn, den man aufgrund der Verletzung jedoch teuer bezahlt hat!