SCS muss sich mit einem Punkt begnügen! - 17.05.2018

Spielbericht

SV Laupertshausen 1:1 (1:0) SC Schönebürg

In einer aggressiv geführten Partie gelang der Heimelf mit dem ersten Angriff bereits nach 2min. der Führungstreffer. Die Gäste waren daraufhin bemüht, hätten aber immer wieder schmerzhafte Fehlpässe, die die Heimelf zu Kontermöglichkeiten einluden. Nach einem verschossen Elfmeter der Heimelf nach 15min. fand der SCS besser in die Spur und erarbeitet sich zahlreiche Standards, doch ein Tor wollte nicht gelingen. Halbzeit.

Nach der Halbzeit gelang dem Gast aus Schönebürg der schnelle Ausgleichstreffer. Nach einem Eckball konnte Georg Depperschmidt aus kurzer Distanz den Ball über die Linie hämmern. In einer offenen Partie gab es im Anschluss auf beiden Seiten Großchancen, doch keine der beiden Teams konnte den Siegtreffer erzielen. Am Ende ein nicht unverdienter Punktgewinn für die Heimelf, die dem Gast das Leben schwer machte, auch wenn er mehr vom Spiel hatte.

SCS II gewinnt deutlich in Laupertshausen! - 16.05.2018

Spielbericht

SV Laupertshausen II - SC Schönebürg II 1:4 (0:2)

Am 27. Spieltag ging es unter der Woche für die Schönebürger Reserve nach Laupertshausen. Die Schönebürger kamen gut ins Spiel. Bereits in der 3. Minute gelang Manuel Häußler nach Vorlage von Matthias Demuth die Führung. In der 9. Minute konnte Matthias Demuth dann nach Vorlage von Neuzugang Waldemar Altvater auch selbst gegen seinen Ex-Club treffen und auf 2:0 für den SCS stellen.

Nach der Halbzeitpause erzielte Laupertshausen dann den Anschlusstreffer, nachdem die Laupertshausener den Ball nach einer Spielunterbrechung eigentlich zu den Schönebürgern zurückspielten, ein Stürmer diese Fairplay Geste aber einfach ignorierte und einnetzte. Dies motivierte den SCS nochmals zusätzlich und so erzielte Stefan Miller in der 55. Minute nach Vorlage von Manuel Häußler das 3:1 aus Schönebürger Sicht. Nachdem Manuel Häußler in der 60. dann noch das 4:1 nach Vorlage von Robert Müller erzielte ergaben sich keine weiteren Tore mehr und die SCS Reserve gewinnt deutlich und verdient in Laupertshausen.

SCS verpatzt Anfangsphase und verliert knapp! - 09.05.2018

Spielbericht

SC Schönebürg 2:3 (1:3) SV Schemmerhofen

In einer verpatzen Anfangsphase wurde die Heimelf gnadenlos für ihre Fehler bestraft und war bereits nach 6min. mit 2:0 hinten. Nach zwei guten Abschlussmöglichkeiten für den SCS, gelang den Gästen mit der dritten Chance der 3. Streich. Verärgert kamen die SCS‘ler aber immer besser ins Spiel und konnten kurz vor der Halbzeit den mehr als verdienten Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen (schöne Flanke von Philipp Auer auf Georg Depperschmidt, welcher wuchtig per Kopf einnickte). Halbzeit.

Die zweite Halbzeit gehörte dann komplett der Heimelf die sich für Ihre Bemühungen jedoch erst spät belohnte und in der 79min per Elfmeter durch Manuel Schlaich nochmal ran kam (2:3). In einer spannenden Schlussphase gelang der Heimelf trotz weiterer Chancen jedoch nicht der verdiente Ausgleich. Kopf Hoch Jungs, die Moral hat gepasst - nun gilt es die Fehler wieder konsequenter abzustellen. Common SCS!

Ein besonderer Dank ging heute an Manuel Schlaich, welcher für sein 300. Pflichtspiel geehrte wurde, DANKE MANU 💙💛!

SCS gewinnt nach starker Leistung verdient! - 06.05.2018

Spielbericht

SGM Warthausen/Birkenhard 1:2 (0:0) SC Schönebürg

In einem temporeichen Kreisliga A Spiel kamen beide Teams gut ins Spiel und hatten bereits frühzeitig gute Chancen. Die Gäste verzeichneten hierbei ein kleines Chancenplus - ein Tor wollte aber auf beiden Seiten zunächst nicht gelingen - ein Pfostenknaller der Heimelf in der 30min war die bis dahin gefährlichste Aktion im Spiel. Nachdem im Anschluss noch beide Teams völlig freistehend im 1 vs. 1 das Duell gegen die stark parierende Torhüter verloren hatten, ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit drängte zunächst die Heimelf auf das Tempo und hatte mit dem zweiten Pfostentreffer im Spiel wiederum Pech. Nach ca. 60min riss jedoch der Sportclub die Partie an sich und sorgte stets für andauernde Gefahr. Nach einer schönen Einzelaktion von Philipp Auer belohnte Michael Gaum die Gäste mit dem Führungstreffer aus kurzer Distanz (67min). Weiter tonangebend klingelte es bereits 3min später erneut. Nach einem schönen Pass in den Lauf von Manuel Schlaich knipste Philipp Auer freistehend aus knapp 10m eiskalt. Geschockt davon kam die Heimelf zunächst nicht mehr ins Spiel zurück und hatte Glück damit der SCS viele weitere Großchancen vergab. Mit dem Schlusspfiff verkürzte die Heimelf per Elfmeter zum 1:2, doch dies war die letzte Aktion im Spiel. Jungs das war ein starke Leistung spielerisch wie kämpferisch - darauf lässt sich aufbauen, nun geht es nach Schemmerhofen!

Gute Stimmung nach dem Auswärts 3er 😉!

Klarer Erfolg im Norweger-Modell für den SCS II - 06.05.2018

SGM Warthausen/Birkenhard II - SC Schönebürg II 0:3 (0:5)

Zum allerersten Mal spielte unsere 2. Mannschaft im Norweger-Modell, d.h. 9 vs. 9 mit einigen anderen Regeln.
In den Anfangsminuten musste sich unsere Mannschaft erstmal an das kürzere Spielfeld gewöhnen und auch an die Situation 4 Spieler weniger auf dem Feld zu sein. Durch die Eingewöhnungsphase passierten einige Fehler, die der Heimelf fast zum 1:0 verholfen hätten. Nach dem beinahe Rückstand spielte der SCS II auf und zeigte sein Können! Schon nach 5 Minuten konnte Dominik Häußler, dem schön in den Lauf gespielt wurde, den Ball perfekt vor das gegnerische Tor flanken, wo schon Florian Schmid wartete und den Ball zum 1:0 verwandelte. Nach weiteren Großchancen auf beiden Seiten gelang unserem Team das 2:0 durch ein starkes Solo von Manuel Häußler, der im letzten Moment auf Dominik Häußler spitzelte und dieser gekonnt einschob. Es folgten weitere dicke Chancen, von diesen aber keine genutzt wurde. In der 32. Minute kam das Häußler-Duo wieder in Fahrt und spielte die Abwehr von Birkenhard schwindelig. Nach feinem Zuspiel von Manuel Häußler konnte wieder Dominik Häußler einnetzen und auf 3:0 stellen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild wie in der 1. HZ. Der SCS rannte an und konnte aber teils extrem klare Chancen nicht nutzen, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Unendlich viele Torchancen später und einem Gegnerangriff stoppend, schnappte sich Mario Schupp den Ball in der eigenen Hälfte und spielte auf den losstartenden Johannes Lässing. Dieser ließ alle stehen und konnte mit seinem Solo von der linken Außenlinie bis an die Mitte des 16ers vordringen und zog von dort ab. Der Schuss, mit seinem schwächeren Rechten, flog direkt in den linken Winkel und konnte so das 4:0 markieren! (65. Minute). Da noch genügend Zeit auf der Uhr war und der SCS II seine Spiellaune wiede gefunden hatte, wollte die Mannschaft mehr. Mittlerweile wurde kräftig gewechselt, aber das brachte kein Bruch in die Partie!Kurz vor dem Ende gelang Manuel Häußler nach einem Zuckerpässle von Thomas Schneider mit einem danach überragenden Solo das 5:0 (80. Minute), das gleichzeitig den Endstand besiegelte.